35 Gewaltige Unterschiede im Arm- und Reich-Denken

Sicher haben Sie von unterschiedlichen Glaubenssätzen von armen und reichen Leuten gehört. Wie stark die Glaubenssätze, Einstellungen und das Mindset sich davon unterscheiden, und vor allem:

WIE und WO weichen die Unterschiede in deren Köpfen ab?

35 gravierende Unterschiede herrschen zwischen armen und reichen Menschen.

Warum haben Erfolg und Reichtum kaum mit Glück, aber dafür hauptsächlich mit Gewohnheiten, Verhaltensweisen und Überzeugungen zu tun?

Wieso kämpft einer mühselig um sein tägliches Brot und warum wird der eine zum Millionär?

Meist wird hier vermutet, dass die Ursache in fehlenden Kontakten, Besuchern, Wissen, Mitarbeitern, Geld zum Investieren, Erfahrung und zigtausenden von Dingen liegen würde.

Dabei ist es eigentlich einfach:

Es sind die eigenen Meinungen, Glaubenssätze, Einstellungen und Annahmen, die uns selbst im Weg stehen oder sogar uns selbst sabotieren.

Der amerikanische Bestseller-Autor Tom Corley hat in seiner 5-jährigen Studie die „Verhaltensweisen von armen und reichen Menschen“ aufgestellt. Hier sehen Sie die spannenden Ergebnisse:

35 Unterschiede zwischen arm und reich
Quellenangabe: TrafficPrisma

Diese Statistik ist deshalb so spannend, weil gerade überdurchschnittlich erfolgreiche Menschen häufig ein eigenes Unternehmen aus dem Boden gestampft haben und aus diesem Grund alleine schon deshalb erfolgreich und reich sind und bleiben.

Ein stabiles und wettbewerbsfähiges Unternehmen wird mit einer starken Grundlage begonnen: Systematischer Aufbau von Prozessen, Systemen, Abläufen, Funnels, Arbeitsabläufe und sauberen Dokumentationen.

Diese saubere Vorgehensweise ist schon im Vorfeld eine sehr großartige Hilfe für den Aufbau des eigenen erfolgreichen Unternehmens sowie die Umgewöhnung der Denkstrukturen und Gewohnheiten der reichen Menschen.

Denn damit sind Sie in der erstrebenswerten Lage, dem Hamsterrad zu entkommen (Hamsterrad = vorgetäuschte Karriereleiter im Innern) und Ihre Perspektive zu einer Vogelperspektive zu wandeln.

So können Sie Ihren Wert für Investoren oder Nachfolger steigern, hohe Qualität sowie Quantität liefern, Dutzende Mitarbeiter lenken und koordinieren und insbesondere Ihr Geschäft systematisieren und automatisieren. Damit können Sie ein wirkliches Unternehmen bauen.

Wie Sie aus der obigen Statistik ersehen, beschäftigen sich insbesondere erfolgreiche Menschen mit Büchern, Hörbüchern oder Video-, Trainings- und Webinar-Videos.

Ich kann Ihnen dieses Top-Webinar (mit SONDERRABATT für das Business-Framework) von TrafficPrisma sehr weiter empfehlen.

Die Arbeitsfolien und zugehörige Erklärungen, die im Webinar über das Business-Framework gezeigt werden, sind erstklassig, wenn Sie als Entrepreneur starten wollen. Diese sind explizit für den deutschen Raum geeignet und ersparen Ihnen sehr viele Startup-Fehler.

Diese zeigen Ihnen ganz deutlich die gravierenden Unterschiede zwischen dem Arm- und Reichdenken auf.

Sie haben von Anfang an eine sehr saubere Struktur, mit dem Sie Ihr Unternehmen aufbauen und automatisieren können. Konzentrieren Sie sich immer auf ein Unternehmen, bis dieses automatisiert ist und ohne Sie auskommt.

Das unterscheidet Sie damit schon von Experten und sogenannten „Gurus“.

Für Ihren Erfolg im Internet!

Der erfolgreiche Entrepreneur John Paul DeJoria hat mich mit seinem Motto sehr berührt. Er war sehr arm und hat sich hochgearbeitet. Er teilt seinen Erfolg, indem er armen Menschen seine Business-Unterstützung gibt. Dieses Motto möchte ich an Sie weitergeben:

„Erfolg, der nicht geteilt wird, ist Versagen.“

John Paul DeJoria

Schreiben Sie mir, welchen Erfolg Sie bis jetzt schon erzielt haben. Ich freue mich mit Ihnen!

Leave a Reply