Chiara Ferragni, die berühmte italienische Influencerin

Wer sich mit Influencer-Marketing beschäftigt und es auch betreiben will, stößt früher oder später auf die berühmte Influencerin Chiara Ferragni aus Italien. Ihr „The Blonde Salad“ (Barbie im Salatteller) ist sicher ein Begriff und ist mit Sicherheit mindestens einmal in Dein Blickfeld geraten. An ihr führt einfach kein Weg mehr vorbei 🙂

via GIPHY

(Chiara Ferragni)

Im Amazon Prime gibt es eine Reportage über sie zu sehen. Wenn Du Amazon-Prime-Mitgliedschaft * hast, ist der Film mit Untertitel kostenlos anzusehen. Die Reportage „Chiara Ferragni: Unposted“ * ist meiner persönlichen Ansicht nach sehr gut gemacht.

Werbung *

Sie gehört zur Generation Y, die zwischen 1980 und 1995 geboren sind und dafür bekannt sind, die Arbeitswelt auf den Kopf zu stellen und das typische „Das wurde schon immer so gemacht“ komplett in Frage stellen. Solche werden auch als Digital Natives genannt.

Chiara Ferragni hat bei Null angefangen

Im Gegensatz zu den berühmten Influencern, die SchauspielerInnen sind oder der Monarchie oder als Kinder reicher und berühmten Unternehmern angehören, hat Chiara Ferragni sich von Null auf an hochgearbeitet.

Der Film fängt oberflächlich an, tatsächlich zeigt er selbst noch nicht mal annähernd den kompletten Hintergrund. Dennoch solltest Du den Film unbedingt anschauen, wenn Du Dein Influencer-Marketing auf- und ausbauen willst. Denn Du wirst daraus ganz bestimmt weitere Inspirationen erhalten für Dein eigenes Business. Du musst auch nicht mal extra dafür berühmt werden. Wichtig ist: Du brennst dafür!

Im Film wird sie gefragt, was sie beruflich macht. Sie sagt, diese Frage ist nicht einfach zu beanworten bei den Menschen, die kaum etwas mit Internet und Social Medien zu tun haben. Sie beschreibt sich als

  • digitale Unternehmerin (sie hat 2009 als Bloggerin angefangen)
  • Geschäftsführerin ihrer Firma
  • Botschafterin für Mode, Beauty und Lifestyle-Marken
  • Beraterin im digitalen Marketing
  • Internethandel

Sie war am Anfang sehr wählerisch und nahm nicht jedes Produkt an. Das hat sich für sie ausgezahlt, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen.

Sie ist also nicht einfach nur eine Influencerin, die Produkte und Erfahrungen teilt. Sie hat bereits mit 23 Jahren ein zehnköpfiges hochtalentiertes Team aufgebaut. Heute ist sie Geschäftsführerin von einigen Firmen und beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter. Sie hat sich ihre Unabhängigkeit erarbeitet.

Ganze Marketing-Palette

Sie bedient sich ihrer Webseite inkl. Magazin, Vorstellung Produkte, Talentsuche und TV-Kanal, Instagram-Kanal, Talent-Agentur, Blog, ihre eigene Kollektion, Accessoires, Schuhe, und vieles mehr. Sie hat sich selbst zum Geschäftsmodell gemacht. Auch hat sie ein starkes Unternehmensbewusstsein und steht voll hinter ihren Firmen. Dadurch hat sie die Rentabilität ihrer Firmen verbessert. In der Reportage ist von 40 Millionen Dollar Umsätze die Rede.

In der Reportage zeigt sie auch ihre alten Kindheitsfilme, die Super8-Familienfilme. Übrigens, wer solche Super8-Filme ohne Tonspur hat, kann sich hier an mich wenden als Fachfrau für Lippenlesen (www.lippenleser.de). Ich übersetze, was die Liebsten im Stummfilm sagen 🙂

Instagram und andere Socialkanäle wurden von Unternehmern aufgezogen, um damit Geld zu verdienen. Dass dann die Nutzer selbst zu Schöpfern wurden und durch Influencer-Marketing hinzuverdienen, hat diese Unternehmer auch überrascht 😀

Durch das Internet, durch die Socialkanäle findet die digitale Revolution statt. Diese verändert die Art der Kommunikation. Durch die sozialen Medien gibt es einen direkten Kontakt mit dem Endverbraucher. Damit wird die Kritik und die Präsenz der Zeitschriften und des Fernsehens beseitigt. Es findet eine direkte Interaktion statt, die es beim Fernsehen so nicht gibt. Die Generation Y gibt sich kaum noch mit dem Fernsehen ab. Sie vernetzt sich und tauscht Informationen aus.

Wer sich mit Influencer-Marketing beschäftigt und es auch betreiben will, stößt früher oder später auf die berühmte Influencerin Chiara Ferragni aus Italien. Ihr "The Blonde Salad" (Barbie im Salatteller) ist bekannt. An ihr führt einfach kein Weg daran vorbei :-)
Fotoquelle: Canva.com

Influencer sind Schöpfer in ihren Nischen

Influencer-Marketing ist ein ganz spannender Bereich, in dem jeder, Du und ich, all die „kleinen Leute“ mit Begeisterung und Empathie für bestimmte Sachen das eigene Business vorantreiben kann. Es haben sich neue Geschäftszweige daraus ergeben, die zu Win-Win-Situationen führen. Es gibt dazu auch neue Studien. So auch der Studienbericht an der Harvard Business School, welche die Karriere von Chiara Ferragni einschließlich ihrer 2 Unternehmen in 2015 und erneut in 2017 analysierte.

Es gibt auch Workshops extra für Influencer-Marketing, zum Beispiel kürzlich die FiBloKo 2019.

Chiara Ferragni zählt als Pionierin in der Mode- und Kommunikationsbranche mit Aufbau eines neuen Sektors und des erfolgreichen Unternehmertums. Ich bezeichne sie als Entrepreneur.

Entrepreneur ist keine Berufsbezeichnung. Es ist die Geisteshaltung von Menschen, die die Zukunft ändern möchten.

Guy Kawasaki

Durch ihre Influencer-Tätigkeit hat sie maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Kommunikationswege weiter entwickelten.

Sociale Medien sind anders als digitale Medien. Die Influencer wissen, wie sie die Plattformen, z.B. Instagram, nutzen können, um einzigartige Communitys anzusprechen, die ihre Werte teilen, ihre Vorlieben, Interessen, Ideologien und Identitäten. Aus diesen Vorlieben und Communitys entwickeln sie ihre verschiedenen Einnahmequellen.

Großartige Geschichten und Vernetzungen gründen auf Engagement. Die Leute mögen Geschichten und die sehr gut aufgestellten Influencer geben sie ihnen. Das ist ein sehr guter Tipp, die Du als InfluencerIn beherzigen kannst. Mit Deiner eigenen Begeisterung andere Menschen zu begeistern, das ist vielleicht der Kern der Influencer-Marketing.

Die Influencer-Tätigkeit kann man von zu Hause aus betreiben, dank der Kommunikationstechnologien. Hier darf nicht vergessen werden, dass diese Tätigkeit einflussreich werden kann und somit mit großer Verantwortung gekoppelt ist.

Zusammengefasst:

Die Reportage „Chiara Ferragni: Unposted“ * zeigt einige Hintergründe ihres Business. Meine Empfehlung: Schau genauer hin. Es kann Dich nach vorne bringen!

Hier kannst Du pinnen:

Wer sich mit Influencer-Marketing beschäftigt und es auch betreiben will, stößt früher oder später auf die berühmte Influencerin Chiara Ferragni aus Italien. Ihr \

No Responses

  1. Pingback: Jumago.Life.Magazin 7. Dezember 2019
  2. Pingback: Influencer ist in » Jumago.Life.Magazin 9. Dezember 2019

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.