Ich hoffe, du hast viel Freude beim Lesen dieses Blogbeitrags. 

Wir bringen weitere Checklisten rund um das Online-Business heraus, um dir weiterzuhelfen! Bleibe dran und trage dich hier im Newsletter ein.


Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer
Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer

Sein eigener Chef zu werden, wird oft als schneller Weg zu Freiheit, finanzieller Stabilität und persönlicher Zufriedenheit angepriesen. Es ist eine Karriere, die dir alles bietet, was du an Flexibilität und Einkommensmöglichkeiten brauchst.

2 wichtigsten Voraussetzungen als Online-Unternehmer

Das geht nicht

1) ohne harte Arbeit

2) Durchhaltevermögen


Es gibt keine Blaupause (egal, wie viele Leute das Wort im Titel ihrer Produkte verwenden), die dir Schritt für Schritt erklärt, was du tun musst, um von pleite und besorgt zu einem florierenden Einkommen zu kommen.

Nur selten kommt jemand in dieses Geschäft, der keine Not hat, und die ist oft finanzieller Natur. Aber auch wenn du nicht in finanziellen Schwierigkeiten steckst, hoffst du vielleicht darauf, dass du dich vom Stress der Arbeitswelt verabschieden kannst – oder dass du dein Leben einfach mehr genießen kannst.

Sehr hilfreich: Vogelperspektive einnehmen

Wenn du dich bis heute abgemüht hast, herauszufinden, welches Geschäftsmodell, welche Nische oder welche Aufgaben du umsetzen sollst, um deine Ziele zu erreichen, musst du einen Schritt zurücktreten und analysieren, was du bisher getan hast, damit du dich von jetzt an auf den richtigen Weg machen kannst. Analysieren und einen Überblick gewinnen.

Sehr hilfreich ist dabei, wenn du auch vor deinen inneren Augen den Abstand vergrößerst und dir ein Bild von deinem Arbeitsfeld oder Business-Feld machst.

Als ob du ein Adler wärst und dich in die Lüfte erheben müsstest, um ganz klar zu sehen, was vor dir liegt:

Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer - Adler

  Fotoquelle: Canva

Erstelle dir von Hand einen Mindmap, als ob es deine Landschaft wäre, die du ausbauen möchtest. Mach auch gerne Skizzen dazu! Oder mach daraus sogar Visionsboards. Das sind ein paar Möglichkeiten, die dir dabei helfen können.

Du musst die Probleme aufdecken, die dich geplagt haben, damit du sie hinter dir lassen kannst. Es gibt einige Dinge, die die Menschen in dieser Branche häufig zurückhalten. Einer davon ist mangelndes Engagement.

Die meisten Neulinge verfolgen ihre Projekte nicht konsequent genug. Sie lassen sich vom Hype einer Idee anstecken und stürzen sich in die Arbeit, um dann, oft aus mangelndem Selbstvertrauen, den Enthusiasmus und Motivation zu verlieren und aufzugeben, bevor sie Erfolge sehen. Die ganzen Energieschübe verpuffen … Das ist ganz sicher NICHT in deinem Sinn, oder?

Manche Menschen entscheiden sich für ein Geschäftsmodell oder eine Nische, die nicht zu ihnen passt. Wenn du nicht gut darin bist, ein E-Book oder einen Videokurs zu erstellen, musst du dir entweder Zeit nehmen, um das zu lernen, jemanden damit beauftragen oder zu einem anderen Geschäftsmodell wechseln, das besser zu dir passt.

Das könnte Affiliate-Marketing oder digitale Downloads zum Ausdrucken sein. Vielleicht entscheidest du dich, ein FBA (Fulfilled By Amazon) Unternehmer oder Dropshipper zu werden. Das, was dich am Internetmarketing fesselt, muss nicht das sein, woran du festhältst.

Es gibt Dutzende Geschäftsmodelle, unabhängig davon, wie du dich für diese Branche interessiert hast. Das Gleiche gilt für Nischen. Vielleicht bist du ein Neuling, der sich einbildet, dass du in der Nische „Geld verdienen im Internet“ Millionen verdienen kannst.

Wenn du aber nichts darüber weißt (oder eine andere Nische anstrebst, für die du dich einfach nicht begeistern kannst), solltest du einen anderen Gang einlegen! Es gibt Tausende von Nischen – breite und schmale -, die nur darauf warten, dass jemand einspringt und die Zielgruppe auf eine Art und Weise führt, wie nur du es kannst.

Es gibt diejenigen, die sich weigern, Zeit mit dem Lernen zu verbringen und stattdessen erwarten, dass sich jemand Zeit für sie nimmt und sie an die Hand nimmt. Nach der Schule hat normalerweise niemand Spaß am Lernen, aber wenn du etwas Enthusiasmus oder zumindest die Entschlossenheit aufbringen kannst, jeden Tag Zeit mit Lernen zu verbringen, wird dir das in allen Bereichen deines Unternehmens helfen.

Was musst du lernen?


- Lerne mehr über deine Nische.

- Lerne, bessere Werbetexte zu schreiben.

- Lerne neue Wege, um eine Liste aufzubauen.

- Lerne, wie du die verschiedenen Funktionen aller Social-Media-Plattformen nutzen kannst.



Du kannst Strategien zur Suchmaschinenoptimierung und Tipps zum E-Mail-Marketing lernen. Du kannst Hacks für das Zeitmanagement lernen oder wie du deine Abonnenten motivieren kannst. Es gibt unendlich viele Tipps und Tricks, die du dir aneignen kannst, wenn du dir jeden Tag ein bisschen Zeit nimmst, um dein Wissen zu erweitern.

Vielleicht suchst du nicht nach Umgehungsmöglichkeiten und hast das Gefühl, dass du durch Tools oder Kurse, die du dir nicht leisten kannst, behindert wirst – oder du verstehst etwas nicht und fühlst dich ausgeschlossen.

Passe die Möglichkeiten deinem Budget an


Manchmal gibt es eine kostenlose Möglichkeit, etwas zu tun, von dem du vielleicht noch nichts weißt. CamStudio ist zum Beispiel kostenlos, Camtasia dagegen nicht. Wenn du also das Gefühl hast, deine Videos nicht bearbeiten zu können, gibt es eine Lösung, die in deinem Budget liegt.

Du musst bereit sein, dich zu outen und um Hilfe zu bitten. Nicht jeder wird von dir verlangen, dass du eine Hypothek auf dein Haus aufnimmst und für ein fünfstelliges Coaching-Programm bezahlst. Tatsächlich werden die meisten deiner Unternehmerkollegen Fragen beantworten, weil sie sich daran erinnern, wie es war, sich verloren oder festgefahren zu fühlen – und sie lieben es, einem Draufgänger zu helfen!

Du hast dich vielleicht zu sehr verausgabt. Kennst du die Redewendung

„Alleskönner – und doch keiner“?

Sei nicht so ein solcher Mensch! 

Entscheide dich für eine Sparte und bleibe dabei. Probiere nicht zu viele Geschäftsmodelle aus (und zwei sind zu viel, wenn eines noch nicht profitabel ist).

Mach immer eins nach dem anderen


Fang auch nicht an, fünf Nischen-Websites zu bauen, bevor eine davon Gewinn abwirft. Du willst deinen Fokus oder dein Fachwissen nicht verwässern. Die Erstellung von Inhalten nimmt viel Zeit in Anspruch und es ist besser, sich darauf zu konzentrieren, eine virtuelle Einheit zu einer großen Autoritätsseite auszubauen, als ein bisschen und gleichzeitig auf vielen Domains zu arbeiten. Das funktioniert zwar auch, aber es wird sich hier definitiv KEIN Erfolg einstellen.

Verschaffe dir einen festen Zeitplan. Es muss nicht jeden Tag zur gleichen Zeit sein, aber du solltest dir die gleichen Bereiche vornehmen, die erledigt werden müssen:

Checke E-Mails.
Nimm dir Zeit zum Lernen.
Vernetze dich.


Entwickle neue Inhalte für deinen Blog, deine sozialen Profile und Infoprodukte. Recherchiere und teste Dinge.


Vergeude keine Zeit damit, zurückzublicken und dir Vorwürfe zu machen, warum du es beim ersten Mal nicht richtig gemacht hast.


Ein altes Sprichwort sagt: „Der beste Zeitpunkt, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren. Der zweitbeste Zeitpunkt ist jetzt.“


Das Einzige, was du auf dieser Reise kontrollieren kannst, ist das, was du heute tust. Genau jetzt, in diesem Moment!


Also packe den Stier bei den Hörnern und schaffe dir den Erfolg, den du verdienst.

Verabschiede dich von Wunschdenken und Schuldzuweisungen. Nur du kannst deine Ängste und Frustrationen beiseiteschieben und ein Unternehmen aufbauen, auf das du stolz sein kannst.

Willst du dir das merken? Speichere meine „Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer“ auf deinem Lieblings-Pinteres-Board!

Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer

image sources

  • Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer – Adler: © Canva | All Rights Reserved
  • Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer: © jumago | All Rights Reserved
  • Vom Kampf zum Erfolg als Online-Unternehmer: © jumago | All Rights Reserved


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>